Herzlich Willkommen

Naturheilpraxis Simone Vaupel

„Zuerst das Wort – dann die Pflanze – zuletzt das Messer!“ Diesen Ausspruch des griechischen Gottes der Heilkunst „Asklepios“ habe ich mir als Leitspruch auserwählt.

Die Grundlage für eine individuelle Therapie ist ein ausführliches Gespräch; dafür nehme ich mir die notwendige Zeit.

Simone Vaupel

Heilprakikterin Simone Vaupel

Das leiste ich

Meine Therapieformen

  • Phytotherapie

    Ziel der naturheilkundlichen Therapie ist es, auf regulative Prozesse im Körper schonend einzuwirken, die Selbst­heilungskräfte zu aktivieren und den Genesungsprozess zu beschleunigen.

    Weitere Informationen
  • Ohrakupunktur

    Die Ohrakupunktur ermöglicht Diagnose und Therapie und lässt sich alleine anwenden oder mit allen anderen Therapieformen kombinieren.

    Weitere Informationen
  • Aromateraphie

    Ihr ganzheitlicher Ansatz spricht nicht nur den Körper, sondern auch Geist und Seele des Menschen an.

    Weitere Informationen
  • Schüssler-Salze

    Dr. Schüßler entwickelte – eine ursprünglich auf der Homöopathie basierende – Therapie, mit zwölf Funktionsmitteln.

    Weitere Informationen
  • Bachblüten

    Die Wiederherstellung des seelischen Gleichgewichts (Lösung seelischer Blockaden) ist das Ziel der Bachblüten-Therapie.

    Weitere Informationen
  • Ernährung & Prävention

    Nahezu alle chronischen Krankheiten (auch Arthritis und Arthrose) beruhen auf einem kranken Stoffwechsel, und der lässt sich auch noch im Alter korrigieren. 

    Weitere Informationen

Entspannung Pur

Kurzurlaub am toten Meer

Genießen Sie einen Kurzurlaub am Totem Meer mitten im Herzen der Fränkischen Schweiz! Sie betreten die Salzgrotte in normaler Kleidung, nehmen auf bequemen Wellnessliegen Platz und genießen 45 Minuten bei entspannender Musik / Licht die reine ionisierte Luft und gesundheitsfördernde Wirkung des Toten-Meer-Salzes.

Weitere Informationen

F.A.Q.

Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen
  • Kostenübernahme Krankenkasse?

    Heilpraktikerhonorare sind im Rahmen von Zusatzversicherungen bei den Krankenversicherungen abrechenbar. Auf Wunsch erstelle ich Ihnen eine Rechnung nach der Gebührenverordnung für Heilpraktiker, welche Sie bei Ihrem Versicherungsträger einreichen können.

  • Naturheilkunde mit anderen ärztlichen Therapien kombinierbar?

    Die meisten naturheilkundlichen Therapien sind mit der herkömmlichen Schulmedizin kombinierbar. Gerne halte ich für Sie Rücksprache mit ihrem behandelnden Arzt um evenutelle Wechselwirkungen auszuschließen

  • Salzgrotte in Verbindung mit naturheilkundlicher Therapie?

    Die Salzgrotte kann sowohl separat als auch zur Ergänzung meiner Therapieformen, insbesondere bei Atemwegs- und Hauterkrankungen, genutzt werden.

Das berichten meine Patienten

Kundenstimmen

Kundenstimme Manuela Kropfeld

Manuela Kropfeld

Nachdem ich mich schon über 6 Wochen mit nicht endendem Husten geplagt hatte, besuchte ich auf Empfehlung meiner Freundin die Salzgrotte in der Praxis von Simone Vaupel. Die salzhaltige Luft und die angenehme Atmosphäre haben schon nach der 1. Sitzung eine spürbare Verbesserung gebracht und ich konnte den zähen Schleim besser abhusten. Zusätzlich hat mir Simone noch ganz viele Tipps zur Linderung der Bronchitis gegeben und nach dem 2. Besuch der Salzgrotte waren die Hustenattacken kaum noch der Rede Wert. Ich kann die Salzgrotte und die Heilpraktikerin nur weiterempfehlen, zumal Frau Vaupel sich wohl auf die Behandlung von Atemwegsinfekten, Immunerkrankungen und Hautproblemen besonders spezialisiert hat.

Kundenstimme Thorsten Mittwald

Thorsten Mittwald

Endlich hat jemand meine jahrelang bestehende Hauterkrankung spürbar verbessert. Zuerst hatte ich ein ausführliches Gespräch, dann folgten ein paar Untersuchungen, Laborwerte etc. und schon nach kurzer Zeit habe ich eine Verbesserung des Hautzustandes und des Juckreizes erlebt. Keine Behandlung, keine Medikamente ob Cortison oder noch schwerere Geschütze haben etwas bewirkt, außer schwerer Nebenwirkungen wie Depressionen. Sehr empfehlenswert!

Kundenstimme Nina Amon

Nina Amon

Ich hatte schon seit der Pubertät das Gefühl, dass meine gesundheitlichen Probleme irgendetwas mit den Hormonen zu tun haben, aber keiner meiner Ärzte, auch nicht meine Gynäkologin, sind darauf eingegangen oder haben irgendwelche Untersuchungen diesbezüglich veranlasst. In der Praxis von Frau Vaupel wurde dann ein Speichel-Hormontests veranlasst und nach der Therapiezeit von 4 Wochen habe ich das erste Mal eine normale Periode, ohne krampfhafte Schmerzen und enormen Blutverlust erlebt. Ich bin so froh, glücklich und dankbar und empfehle die Praxis immer wieder weiter. Auch die Salzgrotte hat meinen ständig kranken Kindergarten-Kindern sehr gut getan!

Kundenstimme Margit Leikeim

Margit Leikeim

Jahrelang bin ich wegen meiner ständigen Müdigkeit, insbesondere am Vormittag, in ärztlicher Behandlung gewesen und habe unterschiedlichste Diagnosen und Medikamente erhalten. Sogar Antidepressiva wurden mir verordnet. Nichts hat sich verändert! Dann hatte ich in der Praxis von Frau Vaupel ein ausführliches Gespräch, Untersuchungen und verschiedene Laborwerte testen lassen. Endlich wurde die Ursache gefunden und wird nun auch behandelt. Bis jetzt habe ich schon eine enorme Verbesserung allein durch naturheilkundliche Präparate und Behandlungen erfahren. Auch die ständigen Rückenschmerzen und Verspannungen sind nach der Massage und dem Schröpfen auf einer Skala bis 10 von 9 auf 3 gesunken. Ich fühle mich gut aufgehoben und Frau Vaupel nimmt sich viel Zeit für mich. Zwischen den Behandlungs-Terminen fragt sie immer wieder mal nach, wie es wirkt und wie es einem geht. Super!

Kundenstimme Mareike Haas

Mareike Haas

Mir hat besonders gut gefallen, wie Frau Vaupel mit meinen Kindern umgeht, sie hat sich viel Mühe gegeben in der Salzgrotte und uns dort auch bestens beraten, was man naturheilkundlich machen kann, um das Immunsystem zu stärken. Die Kinder schleppen einen Infekt nach dem anderen an und jeder sagt nur, dass es normal ist. Aber die Nerven der Eltern liegen blank! Simone hat uns einige Empfehlungen gegeben und das ein oder andere hat sich schon bewährt. Sie erklärt aber auch klipp und klar, dass man als Patient mitarbeiten muss und wo die Grenzen der Naturheilkunde liegen.