Bachblüten

Die Bachblüten-Therapie wurde von dem Engländer Dr. Edward Bach entwickelt. Sie geht davon aus, dass jede Krise oder Krankheit auf einer Störung des seelischen Gleichgewichts beruht.

Die Bachblüten-Therapie

Die Wiederherstellung des seelischen Gleichgewichts (Lösung seelischer Blockaden) ist das Ziel der Bachblüten-Therapie. Nach Dr. Bach hat die gebundene Energie von Blüten eine ausgleichende Wirkung auf die menschliche Psyche – wonach auch oft körperliche Symptome gelindert werden können.

Dr. Bach beschrieb zunächst neunzehn Gemütszustände, erweiterte sein Repertoire später auf „38 disharmonische Seelenzustände der menschlichen Natur“. Diesen ordnete er Blüten und Pflanzenteile zu.

Jede Blüte hilft mit ihrer ganz eigenen Wirkung, belastende Themen sanft aufzulösen. Bachblüten sind reine Blütenessenzen ohne jegliche Nebenwirkungen.

Weitere Therapieformen

Phytotherapie Heilpraktikerin Simone Vaupel

Phytotherapie

Die ältesten historischen Aufzeichnungen über Heilpflanzen sind 6.000 Jahre alt und in Keilschrift erhalten. Sie wurden am Persischen Golf auf Tontafeln gefunden. Ein Papyrus, auf dem über 600 Pflanzen und ihre Anwendungsbereiche verzeichnet wurden, stammt aus dem antiken Ägypten. Weiter lesen »

.
Ohrakupunktur Heilpraktikerin Simone Vaupel

Ohrakupunktur

Die erste schriftliche Erwähnung der Ohrakupunktur findet man in der chinesischen Kulturbereits im 1. Jahrhundert v. Chr. In Persien und Ägypten wurde sie bereits vor mehr als 2000 Jahren zur Schmerzbehandlung und Empfängnisverhütung angewendet. Weiter lesen »

.
Aromatherapie Heilpraktikerin Simone Vaupel

Aromatherapie

Die Aromatherapie ist eine besonders sanfte Behandlungsform. Ihr ganzheitlicher Ansatz spricht nicht nur den Körper, sondern auch Geist und Seele des Menschen an. Insbesondere im Hinblick auf die zunehmende Antibiotika-Resistenz bieten die ätherischen Öle eine – auch für die Schulmedizin – nicht mehr zu verachtende Alternative. Weiter lesen »

.
Schüsslersalze Heilpraktikerin Simone Vaupel

Schüsslersalze

Um die durch Mineralstoffmangel entstandenen Störungen zu behandeln, verordnete der deutsche homöopathische Arzt Dr. Wilhelm Heinrich Schüßler seinen Patientinnen und Patienten die fehlenden Mineralstoffe in homöopathischer Potenz. Weiter lesen »

.
Ernährung und Prävention Heilpraktikerin Simone Vaupel

Ernährung und Prävention

Nahezu alle chronischen Krankheiten (auch Arthritis und Arthrose!) beruhen auf einem kranken Stoffwechsel, und der lässt sich auch noch im Alter korrigieren. Z. B. durch Entsäuerung, Entgiftung und Ausscheidung der Schadstoffe. Eine vitalstoffreiche Ernährung, moderate Bewegung und Entspannungsmaßnahmen unterstützen den Heilungsverlauf. Weiter lesen »

.